S.W.E.E.T. – SIEHE WEN ES EIGENTLICH TRIFFT

Willkommen bei Sweetcoach

Psychologische und psychosoziale Beratung, Coaching und Training.

Schwerpunkt auf Familien mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes.

In den Bereichen Leben, Liebe, Partnerschaft, Eltern sein , Arbeitswelt und Trauer,

…neue Möglichkeiten und Ziele können durch Erfahrungen entstehen.

Diagnoseverarbeitung, Krankheitsverlauf, Unsicherheiten,…

…eigene Bedürfnisse erkennen und diese auch zulassen zu können.

Lebensfragen, Persönlichkeitsentwicklung, Sorgen, Unsicherheiten, Ängste,…

…Partnerschaft, Liebe und Sexualität können uns an die Grenzen des Machbaren bringen.

Partnerschaft, Liebe, Sexualität,…

Trauer kann durch viele Erlebnisse ausgelöst werden…

Trauerberatung, Sterbebegleitung mit Beispielen aus verschiedenen Kulturen, Religionen und eigenen Erfahrungen,…

…wenn Zwänge oder Muster unser Leben beeinflussen.

Systemische Aufstellungsarbeit,…

x

Jeder Bereich ist vom Verfasser selbst beschritten und erlebt worden.

Dies ersetzt keinen Arzt Besuch .

.

SWEET Diabetes

Aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du was schönes Bauen.

Erich Kästner

Jetzt ist es soweit, Krankenhaus verlassen , man ist wieder daheim und doch ist alles anders.

Diagnose Diabetes, was nun? 

Die Diagnose Diabetes kann das Leben schlagartig verändern und stellt die betroffenen Personen oft vor neue Herausforderungen.

Nicht nur Krankenhausaufenthalte, auch Selbstzweifel, Furcht, Angst oder Ignoranz können den Alltag von nun an dominieren. 

Warum ich? 

Wie vereinbare ich die Krankheiten mit meinem Job oder meinem Privatleben?

Wird mein Kind das Schaffen und ein „normales“ Leben führen können? 

Das sind nur einige Fragen, mit denen sich Betroffene aber auch Angehörige auseinandersetzen müssen. 

Aber nicht nur auf das Leben der Betroffenen selbst, kann die Diagnose Diabetes gravierende Auswirkungen haben. Auch das Umfeld, das Familienleben kann davon betroffen sein, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Es können Ungleichgewichte innerhalb der Familie entstehen, weil die erkrankte Person plötzlich mehr Zuwendung und Aufmerksamkeit bekommt. Genau deshalb ist es wichtig, die Familie wieder in „Balance“ zu bringen, die Bedürfnisse aller zu berücksichtigen.

Durch Gespräche und individuelle Beratung soll versucht werden, das Gleichgewicht innerhalb der Familie wieder herzustellen und mit dem Thema Diabetes umgehen zu können. 

Mögliche Themen des Sweet Diabetes Coaching:

Wird mein Kind das schaffen?

Wird es gesund groß werden?

Wird es einen Partner finden?

Wird mein Kind meine Krankheit bekommen?

Wird mein Kind ohne Spätschäden aufwachsen können?

Warum Ich?

Wie werden wir verreisen können?

Wie vereinbare ich das mit meinem Job?

Wird mein Partner mit mir eine Familie gründen können?

Mögliche Ziele:

  • Wie kann der gemeinsame Alltag im Familienverband erfolgreich zur Zufriedenheit aller bewältigt werden?
  • Wie begleiten Eltern ihr Kind richtig, damit es im Laufe der Zeit alters angepasst selbst Verantwortung für die eigene Krankheit  übernehmen lernt? 
  • Wie sollen und können die Zügel Schritt für Schritt gelockert werden, damit das Vertrauen des Kindes in die eigenen Fähigkeiten wächst?
  • Wie können die Bedürfnisse der gesamten Familie zur Sprache kommen und wie werden sie auch wirklich von allen Beteiligten respektiert?
  • Wie kommt das ganze Familiensystem, Eltern und Geschwister, immer wieder in Balance?
  • Wie erfolgt der Umgang mit den Sorgen und Ängsten um das erkrankte Kind und der Angst davor, dass womöglich ein weiteres Geschwisterchen ebenfalls an Diabetes erkranken könnte?
  • Was tun, wenn verbotene Süßigkeiten auf einmal eine besondere Anziehungskraft ausüben sollten?
  • Wie kann gerade in der Pubertät eine gedeihliche Loslösung von den Eltern gelingen, wenn diese das Gefühl haben, dass es dem betroffenen Kind gerade in dieser Zeit an Verantwortung und Sorgfalt im Umgang mit Diabetes mangelt?
  • Wie kann man hier ein gesundes Maß an Selbstdisziplin erarbeiten, um Spielraum für Leichtigkeit und Lebensfreude offen zu halten?